Schulung: Feststellanlagen

Erstschulung & Nachschulung
Dauer: 1 Tag 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Gebühr: 275 € pro Person (zzgl. MwSt.)
Termin: 05.11.2020
Ort: Frankfurt am Main
Jetzt Anmelden

HEKATRON LogoFESTSTELLANLAGEN

Themen

  • Elemente eines Feuerschutzabschlusses
  • Funktionsprinzipien/Branderkennung – Rechtliche und normative Grundlagen
  • Anforderungen gemäß DIBt Richtlinien und Zulassungen (Deutsches Institut für Bautechnik)
  • Instandhaltungsnorm DIN 14677
  • Montage – Betrieb – Wartung
  • Abschließend Abnahmeprüfung

Qualifikationsnachweis

Die erfolgreiche Teilnahme wird durch eine Urkunde bestätigt.
Die Sachkunde gilt bis auf Widerruf, höchstens jedoch fünf Jahre.

Zielgruppe

Mitarbeiter aus Ingenieurbüros, Behörden, Versicherungen und Firmen, die Feststellanlagen an Feuerschutzabschlüssen planen, vertreiben, installieren, betreiben und instand halten.

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Teilnahme an der Sachkundeschulung sind detaillierte praktische Erfahrungen in der Montage und Einstellung von HEKATRON-Feststellanlagen. Die Teilnehmer bestätigen mit der Anmeldung, dass Sie mindestens eine der nachfolgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Personen mit abgeschlossener handwerklicher Ausbildung
  • Personen mit gleichwertiger Ausbildung und mindestens dreijähriger Berufserfahrung in einer der folgenden technischen Fachrichtungen: z. B. Tischler, Elektriker, Trockenbaumonteur, Metallbauer und Konstruktionsmechaniker.

Berechtigung

Die Teilnehmer kennen die Funktion einer Feststellanlage. Siesind in der Lage, die Komponenten des Hauses Hekatron entsprechend den Vorschriften und Richtlinien zu planen, zu errichten, zu betreiben und abzunehmen. Zusätzlich wird die Instandhaltung und Wartung für Feststellanlagen nach DIN 14677 geschult. Die Abnahmeberechtigung gilt nicht für Ex-Feststellanlagen.

Achtung! Stornierungsbedingungen: Eine Stornierung ist bis zu 4 Wochen vor Seminarbeginn kostenlos möglich. Bei Stornierung bis zu 2 Wochen vor Seminar- beginn berechnen wir eine Stornierungsgebühr, in Höhe von 50 % der Seminargebühr. Bei Stornierungen unter 2 Wochen, 100 % der Seminargebühr. Wir behalten uns vor, eine Veranstaltung zu verschieben oder abzusagen. Dies gilt insbesondere bei Erkrankung eines Dozenten, Nichterreichen der Teilnehmerzahl bzw. aus berechtigten Zweifeln, dass angemeldete Teilnehmer nicht über die o. g. Voraussetzungen verfügen.